Spenden

Wir sind dankbar für eine Spende um unsere Auslagen zu decken.  Sind diese gedeckt, werden wir das Geld für vergünstigte Einkäufe einsetzen. Natürlich dürft ihr uns auch mitteilen wofür ihr gerne spenden wollt.

Wissenswertes:

  • Spenden werden als erstes zur Kostendeckung eingesetzt.
  • Wir zahlen KEINE Löhne mit Spendengelder.
  • Solltet ihr im Namen eines Unternehmen spenden publizieren wir euer Logo gerne auf dieser Webseite.
  • Nach Wunsch publizieren wir auch die Namen von Privatpersonen als Spender*innen.
  • Wir werden unsere Spendengelder offen legen und garantieren so komplette Transparenz. Der Einsatz von Spenden wird mit dem Spender/der Spenderin abgesprochen.
  • Bitte gebt euch bei der Spende ihre Kontaktdaten an, damit wir euch kontaktieren können.

Spende über TWINT:

+41 79 438 34 21

Möchtet ihr über E-Banking spenden? Bitte benutzt das Kontaktformular, damit wir euch die IBAN-Nummer zukommen lassen können.

Einfach kurz eine Nachricht senden mit einigen kurzen Sätzen. Bitte verwendet das Wort „Spende“, damit wir wissen um was es geht. Danke!

E-Mail-Adresse

Telefonnummer

Wie funktioniert es?

Schreibt uns via Bestellformular was ihr gerne geliefert bekommen wollt oder ruft uns an.

Primär tätigen wir Einkäufe und liefern diese vor die Haustüre. Es können aber auch Sonderwünsche angebracht werden, welche wir versuchen umzusetzen. Mehr dazu beim Bestellformular..

Bestätigung abwarten

Wir werden eure Bestellung prüfen und schauen, ob wir genügend Kapazität haben um die Lieferung durchzuführen. Wir nehmen bestimmt mit euch Kontakt auf.

Bezahlung und Lieferung

Wir werden euch den Kaufbeleg via Foto zukommen lassen. Bezahlt ihr mit TWINT muss die Zahlung bis zur Ablieferung erfolgt sein. Bargeld muss nach Absprache ausserhalb der Wohnung deponiert werden.

Liebe Leute

Wir sind kein Unternehmen. Lieferant*innen sind Personen, welche finanziell auch von der Krise betroffen sind.
In Zeiten, in welcher die Gesellschaft zusammenstehen muss, bieten sich diese Leute für diesen Dienst an und helfen so schwächeren Personen.

Aus diesem Grund verlangen wir auch keine „Lieferkosten“.

Unsere Fahrer*innen freuen sich jedoch sehr über ein Trinkgeld. Sei es um damit die Benzinkosten zu decken oder auch einen kleinen finanziellen Zustupf zu erhalten. Aber natürlich ist es auch kein Problem, sollte jemand nicht in der Lage sein etwas zusätzlich zu zahlen.

Vielen Dank!

Helfer*in werden

Aussergewöhnliche Situationen erfoldern aussergewöhnliche Massnahmen. Ein Spruch der wohl selten so zum Tragen kommt wie zu dieser Zeit.

Wir sind froh um jede Helferin und jeden Helfer. Meldet euch doch einfach mal an und je nach Nachfrage sind wir und viele andere Menschen extrem dankbar für eure Hilfe.

Zudem: Falls ihr ältere oder schwache Personen als Nachbarn habt, ruft sie an, sprecht durch die oder legt einen Zettel vor die Türe und bietet ihnen an für sie nötige Dinge zu erledigen.

Idealerweise melden sich hier Personen aus der ganzen Schweiz. Jedes kleine Dorf, jede Stadt braucht hilfsbereite Personen. Ein flächendeckendes Netzwerk wäre der Idealfall!

WICHTIG:

Wenn ihr nicht die Möglichkeit habt direkt Hilfe zu leisten, bleibt Zuhause und schützt so die Risikogruppen!